Häufig gestellte fragen

Wenn deine Frage nicht dabei ist, kontaktier uns gerne, damit wir dir weiterhelfen können.

COTY INC. ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Kosmetikprodukte und Düfte mit einem Portfolio zahlreicher renommierter Marken. COTY entwickelt inno¬vative, hochwertige Produkte und legt dabei besonderen Wert auf höchste Standards für die Verbrau¬chersicherheit. Bevor wir ein neues Produkt auf den Markt bringen, stellen wir durch ein¬gehende Prüfungen sicher, dass es für den menschlichen Gebrauch und die Umwelt unbe¬denklich ist und den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Für unsere Sicherheitsbewertung kosmetischer Bestandteile setzen wir anerkannte Alternativmethoden zu Tierversuchen ein. Wir stützen uns zudem auf bereits vorhandene Sicherheitsdaten sowie zunehmend auch auf branchenübergreifend verfüg¬bares Daten-material. Wir führen keine Tierversuche an Produkten oder Produkt¬bestandteilen durch, noch geben wir solche in Auftrag. COTY verzichtet bereits seit 1991 freiwillig auf Tierversuche für Endprodukte – lange vor dem offiziellen Verbot solcher Tests in der EU im Jahr 2004. Zudem beteiligen wir uns seit vielen Jahren aktiv an der Erforschung und Entwicklung von Alternativen zu Tier¬versuchen. COTY gehört zu den Kosmetikunternehmen, die das fünfjährige Forschungsprogramm SEURAT-1 zur Entwicklung von Alternativen zu Tierversuchen für kosmetische Produkte im Rahmen der größten öffentlich-privaten Partnerschaft, die die Europäische Kommission in ihrer Geschichte eingegangen ist, mit einem Gesamtvolumen von 50 Mio. Euro mitge-tragen haben. Dieser Initiative ist es gelungen, ausreichende Grundlagen zur Festlegung der Vorgehensweise und strategischen Zusammenarbeit zu erarbeiten, die grundlegend für die Entwicklung weiterer alternativer Methoden sind, wie zum Beispiel für die systemische Toxizität. Es ist allgemein bekannt, dass China derzeit das einzige Land ist, in dem Tierversuche für kosmetische Mittel vorgeschrieben sind. Dies gilt grundsätzlich für alle Kosmetikprodukte. Allerdings hat China infolge des Dialogs mit der Industrie, unter anderem vertreten durch den chinesischen Industrieverband (China Association of Fragrance Flavor and Cosmetic Industries, CAFFCI), zu dessen über 4,000 Mitgliedern auch COTY zählt, und mit der Europäischen Kommission nun damit begonnen, Alternativen zu Tierversuchen zu prüfen und europäische Wissenschaftler zur Unterstützung heranzuziehen. Das gemeinsame Ziel dieser Bemühungen ist es, Tierversuche in Zukunft vollständig durch ausreichende Alternativen zu ersetzen. Juni 2016

Bei Coty testen wir unsere Produkte nicht an Tieren und wir setzen uns dafür ein, Tierversuchen in unserer Branche ein Ende zu bereiten.

 

Alle unsere Produkte sind sicher und wurden in Übereinstimmung mit den Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften der jeweiligen Länder, in denen sie verkauft werden, entwickelt, hergestellt und verpackt.

 

Cotys Experten für menschliche Sicherheit untersuchen unsere Inhaltsstoffe sowie die fertigen Produkte unter Anwendung bester wissenschaftlicher Methoden und basierend auf der Nutzung von anerkannten Alternativen zu Tierversuchen, vorhandenen Sicherheitsdaten und zunehmend auch durch Weitergabe solcher Daten an andere Parteien oder Branchen.

 

Einige Regierungen oder Behörden schreiben gemäß den lokalen gesetzlichen oder behördlichen Anforderungen das Testen fertiger Produkte an Tieren vor. Dies ist beispielsweise in China der Fall, wo wir uns kontinuierlich am Dialog mit den chinesischen Behörden beteiligen, unter anderem durch unsere aktive Mitgliedschaft in Branchengruppen, um Alternativen zur dortigen Nutzung von Tierversuchen zu finden.

 
Wir überarbeiten unser Produktportfolio mehrmals im Jahr, um aktuelle Trends und Vorlieben unserer Konsumenten berücksichtigen zu können. Um Platz für neue Produkte zu haben, müssen wir leider die weniger beliebten aus dem Sortiment nehmen.
Ein Nachgebrauch der Verpackungskomponenten ist nicht in allen Regionen verfügbar, in denen Produkte von Sally Hansen verkauft werden. Wir ermutigen Konsumenten, sich für weitere Informationen bei den lokalen Behörden zu erkundigen. Plastikkappen der Produkte sollten dem Plastikabfall, Glasflaschen dem Altglas, und gefaltete Pappe dem Altpapier zugeordnet werden. Für Ihre Sicherheit beachten Sie bitte, dass wir Ihnen davon abraten, die Kappen von den Flaschen zu entfernen.
Die Verfallsdaten sind jeweils auf den Verpackungen der Produkte abgebildet, sofern sie erforderlich sind. Ein Verfallsdatum zeigt das Datum an, ab dem die Ergebnisse des Produkts nicht mehr gewährleistet werden können.
Ein Vorteil unserer Nagellacke ist, dass sie keinen der drei genannten Inhaltsstoffe aufweisen!